CD 3 - Nur so dahin gesagt

 

 

 

Gevatter Tod Auf Schritt und Tritt verfolgen dich die Nachrichten vom Tod. Nur selten ist es ein natürlicher Tod
Herbst der Zeit Eines Morgens bin ich sehr früh auf die Straße getreten und habe den Anfang des Herbstes bemerkt. Irgendwie kam mir plötzlich der Gedanke, dass auch die Menschheit/ die Welt insgesamt in Jahreszeiten aufgeteilt ist. Aber erkennen wir diese Jahreszeiten?
Der Tyrann Sivester 06. Viele Gedanken in meinem Kopf, sehr aktuelle Gedanken und doch zeitlos, haben sich spontan zu einem Lied zusammengetan
Weihnachtszeit Das jährliche Thema - und ich schließe mich da gar nicht aus
Oma Groupie Plötzlich sind sie wieder da, die Liedermacher - und erinnern an die eigene Jugend, aber ist die Jugend denn wirklich vorbei? Warum nicht im gesetzten Alter genauso leben wie in jungen Jahren?
Manchmal In dem Forum fingerpicker.de wird oft über Kaufrauschanfälle zu neuen Gitarren diskutiert. Einmal umschrieb es ein Mitglied etwa so: "Manchmal macht man es, wider besseren Wissens. Es muss wohl eine Art Wahnsinn sein." Das gefiel mir so gut, dass ich direkt zu diesem Lied inspiriert wurde
Am Ende des Weges Ich weiß nicht, wie ich auf solche Gedanken komme, aber nachdem sie da waren, haben sie mir im wahrsten Sinne des Wortes zu denken gegeben - und ein neues Lied war geboren
Kleines Mädchen Ein immer wieder als Motiv wiederkehrendes Thema
80 Jahre Was schenkt man der Schwiegermutter zum 80zigsten Geburtstag? Zum Hinstellen soll es nichts sein, Blumen sind so schnell vergänglich - also ein Lied. 
Vogelgezwitscher Das Lied ist tatsächlich so entstanden, wie es anfängt. Ich liege morgens wach im Bett, der Frühling hat begonnen, die Vögel zwitschern und ich fühle mich wohl - nur die Gedanken an die aktuellen Nachrichten holen mich immer wieder ein
Marlene Ein Geburtstagsgeschenk an eine sehr liebe Freundin. Nicht jeder kann die geschilderten Einzelheiten entdecken, aber der Charakter dieser Frau wird sicher auch für denjenigen ersichtlich, der Marlene nicht persönlich kennt.
Mit Fünfzig
Internetforum - und plötzlich fragt jemand, ob sein Gedicht gut ist. Es wird diskutiert und zerredet und eine kleine Frendschaft entschteht zwischen mir und Angie aus Chemnitz. Ich vertone ihr Gedicht, zusammen tüfteln wir noch ein wenig am Text herum und plötzlch ist ein neues Lied entstanden.
Klobürstenblues Ich werde häufig gefragt, wie ich auf diese Lied gekommen bin!!! Ich weiß es nicht, aber  irgendwann war es da, ganz ohne Anlass, aber mit viel Gefühl :-))